Pflegetipps für Holzmöbel

Um Möbelstücke in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, sollten Gegenstände aus Naturholz, lackiertem Holz und Metall sporadisch einer Politur unterzogen werden. Dieser Maßnahme sollten Sie ein bis zwei Mal im Jahr oder nach dem Bereinigen einer groben Verschmutzung nachgehen. Wird das Polieren übertrieben, können besonders Materialien aus Holz schnell fettig aussehen und sich klebrig anfühlen.

Grobporige Hölzer sollten von der Politur ausgeschlossen werden, da sich Rückstände in den Poren ansammeln und Verfärbungen verursachen.

Vorbereitungen
Für jegliche Politur ist ein weiches, trockenes und fusselfreies Tuch zu benutzen. Andernfalls können feine Partikel die Oberfläche zerkratzen und Wasserschäden hinterlassen. Auch der zu polierende Gegenstand sollte von Staub und anderen Verschmutzungen akribisch gesäubert sein. Achten Sie auf die verschiedenen Materialien, nicht jedes Politurmittel hält, was es verspricht. Probieren Sie ihnen unbekannte Produkte erst an einer nicht sichtbaren Stelle aus, um die Reaktion des Materials abschätzen zu können.

Politur
Holzflächen sind mit einem geeigneten Öl einzureiben. Erkundigen Sie sich im Handel nach den besten Produkten für die speziellen Holzarten.